Heilmassagen

Klassische Massage • Fußreflexzonenmassage • Bindegewebsmassage • Segmentmassage • Triggerpunkttherapie • Lymphdrainage

Klassische Massage

Die klassische Massage wird zur gezielten Behandlung von Erkrankungen im Bereich des Bewegungsapparates (Rückenschmerzen, rheumatische Beschwerden, Kopfschmerzen durch Verspannungen, Verhärtungen, Bewegungseinschränkungen, posttraumatische Veränderungen …) eingesetzt. Diese Verspannungen der Muskulatur, die durch verschiedenste Ursachen, wie z.B. einseitige Belastung, Bewegungsmangel, etc. hervorgerufen werden, können durch die klassische Massage gelöst werden.
Sie unterstützt effektiv Entspannung und Stressabbau, sowie Harmonisierung und Vitalisierung des Körpers.
Weitere positive Effekte sind eine verbesserte Durchblutung der Lymphe und Anregung des Zellstoffwechsels, die Mobilisation verschiedenster Gewebeschichten und die Steigerung der Beweglichkeit der Gelenke, aber auch Obstipation – Darmträgheit kann günstig beeinflusst werden.

Die Klassische Massage wird gerne mit Fußreflexzonen- oder Triggerpunktbehandlung kombiniert.

Fussreflexzonenmassage

An unseren Füssen befindet sich zu jedem Organ in unserem Körper eine entsprechende Reflexzone. Über Stimulation und Massage dieser Zonen kann die Funktionsweise des Organkreislaufes unterstützt, sowie einen Verbesserung des Allgemeinbefindens, Entspannung und das Loslösen von Blockaden erreicht werden. Es ergibt sich eine gute Kombinationsmöglichkeit mit anderern Massagen.

Bindegewebsmassage

Ein straffes und gut durchblutetes Bindegewebe ist der Indikator für den allgemeinen Gesundheitszustand.
Durch eine spezielle Massagetechnik werden tief liegende Verspannungen und Verklebungen von Haut und Unterhaut gelöst und Nervenfasern bzw. Nervenstränge entlang der Wirbelsäule stimuliert, die nicht nur bestimmte Hautsegmente, sondern auch innere Organe versorgen. Über diese Nervenstimulierung lassen sich die Organe und ihre Funktionen positiv beeinflussen. Neben der reflektorischen Beeinflussung des vegetativen Nervensystems wird die Bindegewebsmassage auch zur Verbesserung des Bewegungsapparates eingesetzt wie z.B. bei Arthrose, Epicondylitis, Polyartritis, Beschwerden der Wirbelsäule. Neurologische Erkrankungen oder Kopfschmerzen / Migräne lassen sich durch diese Anwendung positiv beeinflussen. Bei Interesse berate ich Sie gerne über Art und Intensität dieser Massage und wir erstellen gemeinsam einen Behandlungsablauf.

Segmentmassage

Ahnlich der Bindegewebsmassage wird über Nervenreflexbögen gearbeitet. Diese speziell sanfte Technik ist eine Ordnungstherapie und wirkt besonders bei durch Stress bedingten oder chronischen Erkrankungen. Sie unterstützt Kopfschmerz, Migräne, neurologischen Erkrankungen, Einschränkungen des Bewegungsapparates (Wirbelsäule,…), funktionelllen Störungen der inneren Organe (Leber, Galle, Lunge, magen, Niere, Blase,..).

Triggerpunkttherapie

Diese Therapie löst Schmerzpunkte (Trigger) aus unelastischer, verhärteter Bewegungsmuskulatur, somit können sich Spannungen lösen und die Bewegungsmuskulatur den gesamten schmerzfreien Bewegungsumfang wieder einnehmen. Bei allen Schmerzzuständen der Muskulatur, auch in Kombination mit Massage sinnvoll.

Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine sehr sanfte Therapie, unterstützt den Körper in seiner Ausscheidungs- und Reinigungsarbeit. Jede Lymphdrainage hat auch eine schmerzstillende Wirkung (Kopfschmerzen, nach sportlicher Betätigung,….) und ist sehr entspannend. Eine wunderbar wohltuende Kombination bietet sich mit Geschichtslymphdrainage und Fußreflexzonenmassage an.

Jetzt für Heilmassage anfragen!